UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR UROLOGIE UND KINDERUROLOGIE

Checkpoint-Inhibitoren

Die sogenannten Checkpoint-Inhibitoren revolutionieren seit einigen Jahren die medikamentöse Tumortherapie solider Tumoren in nahezu allen Fachgebieten. Durch diese Immuntherapie können Tarnstrategien des Tumors gegenüber dem Immunsystem rückgängig gemacht werden, so dass er für T-Zellen, Killerzellen usw. wieder erkennbar wird. Wir möchten Sie auf folgende Studie besonders hinweisen, die zu den urologischen Tumoren im Universitätsklinikum läuft.

GO 29294 (ein PDL 1-Antagonist vs. Vinflunin oder Paclitaxel oder Docetaxel beim fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom nach Versagen einer platinbasierten Chemotherapie)

 

 

 

Letzte Änderung: 06.11.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: